Kinder

Wie erkenne ich, ob mein Kind Hilfe braucht?

Kinderärzte achten bei den Routineuntersuchungen U1-U9 auch auf die Sprachentwicklung. Falls Eltern etwas an ihrem Kind auffällt, können sie den Kinderarzt darauf ansprechen. Es ist auch möglich, das Kind auf eigene Rechnung beim Logopäden testen zu lassen.

Logopäden sind Experten für Sprach- und Sprechstörungen bei Kindern. Falls die Logopädin oder der Logopäde eine Auffälligkeit feststellt die behandelt werden müsste, kann der Kinderarzt ein Rezept für logopädische Therapie ausstellen. Dann übernimmt die Krankenkasse die Kosten für die Behandlung.

Bei myofunktionellen Störungen, Zungenfehlfunktionen, Fehlbissen und ähnlichen Störungen kann auch Ihr Zahnarzt bzw. Kieferorthopäde das Rezept ausstellen.

kindliche Sprach- und Sprechstörungen:

  • Dyslalie (Lautfehlbildungen)
  • Sprachentwicklungsverzögerung und Sprachentwicklungsstörungen:
    • Dysgrammatismus (Störungen der Grammatik)
    • eingeschränkter Wortschatz
    • Störungen des Sprachverständnisses
    • Hörwahrnehmungsstörungen (Lautunterscheidungsstörungen)
    • eingeschränkte Beweglichkeit von Zunge und Lippen
  • Näseln
  • Lippen-Kiefer-Gaumenspalten
  • durch Hörstörungen bedingte sprachliche Auffälligkeiten

Einer erfolgreichen Behandlung geht eine gründliche Anamnese- und Befunderhebung voraus. Die Eltern werden bei uns in regelmäßigen Gesprächen in die Therapie miteinbezogen und können so den Therapieverlauf sinnvoll unterstützen.

Sprachentwicklungsverzögerungen / Sprachentwicklungsstörungen:   

  • lexikalische Störungen
  • semantische Störungen
  • Störungen der Grammatik
  • Störungen der Kommunikation
  • Frühintervention bei Sprachentwicklungsstörungen
  • Bilingualität und spezifische Sprachentwicklungsstörungen

Aussprachestörungen:

  • orofaziale Dysfunktionen
  • phonetische Störungen
  • phonologische Störungen
  • verbale Entwicklungsdyspraxie

Störungen des Schriftspracherwerbs bei Kindern: 

  • Störung der phonologischen Bewusstheit
  • Störung des Lesens und Schreibens
  • zum Teil Selbstzahler-Leistung

eingebettete Sprachentwicklungsstörungen: 

  • Hörstörungen
  • zentral auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsschwäche
  • geistige Behinderungen
  • genetische Syndrome
  • Mutismus
  • Autismus

Störungen des Redeflusses: 

  • Stottern
  • Poltern